Markenstrategie für Energiekonzern

Markenstrategie, Case Study

Im Auftrag einer der führenden Designagenturen in Deutschland haben wir gemeinsam eine neue Markenpositionierung für einen der Top 10 der deutschen Energiekonzerne mitentwickelt. 

1 / Ausgangslage

Gutachten ob Unternehmensname geändert wird
Der aktuelle Markenname wurde von uns auf die Eignung geprüft, die strategische Ausrichtung des Energiekonzerns auch zukünftig noch angemessen repräsentieren zu können. Hierzu wurde ein umfassender Kriterienkatalog entwickelt, der die Grundlage zur Bewertung von internen und externen Einflussfaktoren auf den Namen war und zum Schluss als Entscheidungsmatrix herangezogen werden konnte.

2 / Unternehmens- und Wettbewerbsanalyse

Zum Projektstart haben wir die strategische Zielrichtung des Unternehmens in Form von Tiefeninterviews mit dem Vorstand sowie allen Führungskräften analysiert und bewertet, um gemeinsam zu erarbeiten, wo das Unternehmen sich hin entwickeln möchte und welche Haltung es zukünftig verkörpern will. Hierbei wurde ein erster Zielkorridor für die zukünftige Markenpositionierung abgesteckt, der im nächsten Schritt weiter vertieft wurden. Parallel hierzu haben wir die Zielausrichtung des Unternehmens mit dem Wettbewerb abgeglichen und in einer tief gehenden Marktanalyse bewertet, wo es Positionierungs- und Differenzierungspotentiale für die Marke gibt. 

3 / Erarbeitung und Formulierung Markenpositionierung

Auf Basis der Tiefeninterviews mit allen Führungskräften sowie den Erkenntnissen der Marktanalyse, ist von uns eine Markenversprechen entwickelt worden, das das zukünftige Steuerungsinstrument für die ganzheitliche Unternehmensführung aus der Marke heraus ist und die Haltung des Unternehmens für alle Aktivitäten nach Innen und nach Außen beschreibt. 

„Durch die gemeinsame Entwicklung zusammen mit Vorstand und Führungskräften hatte das neue Markenversprechen direkt zu Beginn eine hohe Akzeptanz im Unternehmen.“

Philippe Henco, Markenberater KittoKatsu

4 / Neuausrichtung Markenarchitektur

Entlang des neuen Markenversprechens wurde die bestehende Markenarchitektur analysiert und auf Optimierungspotentiale überprüft. Auf dieser Basis haben wir zusammen mit dem Unternehmen eine neue, stark vereinfachte Markenarchitektur entwickelt, die mittelfristig die Ziele der Marke weiter stärken wird und insbesondere für die Kunden leichter nachzuvollziehen ist.

5/ Definition Kommunikationskonzept zur Markensteuerung

Um die neue Marke in der Kommunikation erlebbar zu machen, haben wir die aktuellen Kommunikationsprozesse und -mechaniken analysiert. 
Auf dieser Basis ist zusammen mit den Markenverantwortlichen der Ist und Soll-Zustand der zukünftigen Kommunikation beschrieben worden. Parallel hierzu haben wir effiziente Prozesse für die zukünftige Ausarbeitung der Kommunikation entlang aller Berührungspunkte entwickelt. 

6 / Durchführung von Führungskräfte-Trainings im Umgang mit der neuen Marke

Um die neue Marke im Unternehmen aktivieren zu können, haben wir die wichtigsten Markenbotschafter im Unternehmen, die Führungskräfte, mit der neuen Marke vertraut gemacht und in einem von uns entwickelten Workshop-Konzept gemeinsam Implikationen für ihre Geschäfts- und Fachbereiche abgeleitet.

Teilen